Suche
  • gm6238

Heute vor 30 Jahren: Helmer sorgt für Premiere


Am 27.10.1992, beim Auswärtsspiel Eintracht Frankfurt - FC Bayern (1:1) kam es zu einer Premiere. Zugegebenermaßen ist diese nur für Trikotfreaks interessant, aber dennoch bemerkenswert. Zum ersten Mal liefen Spieler des FC Bayern mit gemischten Ärmeln auf. Während 9 der Feldspieler mit einem langärmeligen Trikot aufliefen, bevorzugte es Thomas Helmer lieber mit kurzem Dress zu starten. Weiterhin ohne Bein und Falkenmayer sowie zunächst auch ohne Yeboah, mobilisierte Frankfurt mit Penksa für Rahn einmal mehr kämpferische Tugenden. Doch die Kraft reichte diesmal nur für eine Halbzeit. Bis zur Pause hielt die Eintracht mit Binz als effektvollen Libero vor der Abwehr stark mit, hatte durch Schmitt und Studer sogar die besseren Torchancen und setzte mit Okocha, der die Bayern auf der rechten Frankfurter Seite immer wieder austanzte, auch spielerische Akzente. Bommers tolles Führungstor trieb München nach der Pause zunächst auf noch höhere Tourenzahl. Vor allem Olaf Thon aus der Tiefe durchs zentrale Mittelfeld und Jorginho über die rechte Seite verstärkten den Druck. Auch Matthäus, der in der ersten Halbzeit das dynamische Nachrücken in die Spitze vermissen ließ und kaum auffiel, steigerte sich. Trotz der Probleme bei den Bayern-Ecken war Kapitän Stein mit einigen Paraden der Retter des einen Punktes. Der geriet immer mehr in Gefahr, je deutlicher die Eintracht körperlich abbaute. Okocha und Weber, die Aktivposten der ersten 45 Minuten, verschwanden zusehends in der Versenkung, wo sich auch Kruse und der von Labbadia vor große Probleme gestellte Roth befand. Zusätzliches Handicap in Frankfurts Schwächeperiode: Wolf und Yeboah sorgten nicht für die erhoffte Belebung, sie brachten keine Entlastung gegen die Bayern, die sich nach vehementer Aufholjagd damit begnügten, das Spiel souverän und überlegen zu kontrollieren.


Di 27.10.1992, 20:00 Bundesliga 3. Spieltag

Eintracht Frankfurt FC Bayern 1:1 (1:0)

59000 ZS in Frankfurt, Waldstadion

SR: Günther Habermann

Bayern: Aumann, Thon, Kreuzer, Helmer, Jorginho, Matthäus, Wouters, Scholl, Ziege, Labbadia, Mazinho (►66. Cerny)

Gelb: Wouters (15.), Kreuzer (91.)

Tore: 1:0 Bommer (45.), 1:1 Kreuzer (50., Scholl)


12 Ansichten0 Kommentare