Suche
  • gm6238

DIE TRIKOTS DER BAYERN. 9. März 1966

Am 9. März 1966 empfing der FC Bayern im DFB-Pokal Achtelfinale den 1. FC Köln.


Dabei trugen die Bayern zum ersten und einzigen Mal die Variante mit dem ovalen Spielerehrenzeichen in einem Pflichtspiel.


In "begeisterndem Fighter-Stil" gelang den Bayern in der unvergesslichen Fussballnacht der Einzug ins Viertelfinale. Die Bayern spielten und kämpften - die Kölner, bisher in München als ausgefeilte Techniker geschätzt, verdarben mit derben Fouls viele Sympathien. Dem 1:0 von Brenninger folgte ein weiteres, aber nicht gegebenes Tor (ebenfalls Brenninger) sowie ein verschossener Elfmeter von Beckenbauer. Erst in der Mitte der 2. Hälfte konnte Ohlhauser mit dem 2:0 alles klar machen.

Mi 09.03.1966, 20:00 DFB‑Pokal Achtelfinale FC Bayern ‑ 1. FC Köln 2:0 (1:0) 38000 ZS in München, Grünwalder Str. SR: Gerhard Schulenburg Ecken: 10:8 Bayern: Maier, Nowak, Kupferschmidt, Rigotti, Beckenbauer, Borutta, Nafziger, Ohlhauser, Müller, Koulmann, Brenninger Tore: 1:0 Brenninger (10.), 2:0 Ohlhauser (65.)




9 Ansichten0 Kommentare