Suche
  • gm6238

Der KANARIENVOGEL ist nicht DAS GELBE VOM EI

Am 11. Januar titelte die Sport Bild mit der reißerischen Überschrift und ließ einem passioniertem Sammler und Trikotstatistiker das Blut in den Adern gefrieren. Was wird es da nun wohl für eine brutale Neuigkeit geben? Natürlich hab ich den Artikel angeklickt. Allerdings wurde ich ziemlich schnell enttäuscht und das Blut taute wieder auf.

Es ging um das gelb-grüne Opel Trikot der Spielzeiten 1993/94 und 1994/95. Keiner in der Mannschaft würde dieses Kanarienvogel-Trikot gut gefunden haben. Na wenn das mal keine Überraschung ist! ;-) Allerdings geht der dünne Artikel noch weiter. "Es war das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass ein Bayern-Trikot andere Farben als rot, weiß oder blau beinhaltete."

Na das nenn ich mal einen Bock… Wenn man als Sportjournalist über die bisherigen gelben Trikots des FC Bayern nicht stolpert, dann hat man den Beruf verfehlt! Jeder Anfänger hat doch zumindest schon mal irgendwas davon gehört, dass der FC Bayern mal irgendwie auf Kaiserslautern mal irgendeinen Fluch besiegt hat und das in genau GELB-GRÜNEN Trikots. (Hier gehts zur Geschichte über den Fluch)


Und wenn wir schon mal da sind, dann können wir uns doch auch gleich noch um die Statistik des Kanarienvogel-Trikots kümmern.

DIE VARIANTEN

Das Trikotmodell gab es in 7 verschiedenen Varianten für Bundesliga, Uefa-Cup und Champions League. Dabei gab es für die Bundesliga 4 Variationen wegen der Umstellung des Adidas Logos unter dem Kragen. Im Uefa-Cup spielte man nur die kurze Variante. Auf folgendem Bild seht ihr die Skizzen zu den Varianten. Darunter die Resultate (Sieg I Unentschieden I Niederlage) und darunter in hellem grau die Anteile an Pflicht- und Freundschaftsspielen.

DIE ABWEICHUNGEN Bei der Variante, die am häufigsten gespielt wurde, gab es 3 verschiedene Positionen des Opel-Logo.

So auch am 17.08.1994 beim Freundschaftsspiel AC Mailand - FC Bayern 1:0, als die Bayern Spieler verschiedene Logopositionen auftrugen.


DIE STATISTIK

Insgesamt gab es 44 Spiele in den gelben Trikots bei denen die Bilanz mit 18 Siegen zu 20 Niederlagen bei 6 Unentschieden negativ ausfällt. Das Torverhältnis von 102 zu 88 Treffern ist zwar positiv, dies kommt allerdings von 2 zweistelligen Siegen in Freundschaftsspielen.

Das ersten Mal mit dem gelben Opel spielten die Bayern am 28. Juli 1993 beim FC Falke Markt Schwaben und siegte mit 1:11 Toren (Bild). Das letzte Spiel war am 23. Mai 1996 beim Freundschaftsspiel in Pleinfeld. Das Ergebnis war 1:7 für die Bayern.

DIE SIEGE

Der höchste Sieg in einem Pflichtspiel war das 1:6 beim KFC Uerdingen 05 (ehemals Bayer 05 Uerdingen) während das höchste Ergebnis in einem Freundschaftsspiel vom 30. Juli 1995 datiert als man beim SSV Kitzingen mit 1:15 gewann.


DIE NIEDERLAGEN

Bei den Niederlagen in gelb fällt einem natürlich die herbe 5:1 Niederlage in Freiburg ein, als die Bayern als Meister anreisten und von den Breisgauern so richtig zermahlen wurden. Eine ebenfalls deftige aber nicht zu vernachlässigende Ergebnismeldung ist die 7:0 Niederlage beim Freundschaftsspiel gegen Deporivo La Coruna am 14. August 1995.


Die schwerste und tief bohrende Niederlage und zugleich das Aus in der 1. Runde des DFB-Pokal am 14. August 1994 als man im Nürnberger Frankenstadion gegen den TSV Vestenbergsgreuth 1:0 verlor. Das damals erste Pflichtspiel von Trainer Trapattoni, Oliver Kahn und Jean-Pierre Papin hätte peinlicher nicht enden können.

Vielleicht hätte man damals schon die Trikots in den Müll werfen sollen…

Auch eine arge Niederlage war der 5:2 Sieg am 15.4.1995 in Frankfurt... Dieser wurde danach am Grünen Tisch wegen des Wechselfehlers (zu viele Amateure auf dem Platz) als 2:0 für Frankfurt gewertet. Das Ergebnis bleibt allerdings in der Statistik bei den Siegen stehen.


Neben Vestenbergsgreuth kann man Bayer Leverkusen noch als Angstgegner für die gelb beleibten Bayern nennen. In 4 Spielen (3x Bundesliga, 1x Halle) konnte man nur 1 Spiel in der Liga gewinnen, die anderen verlor man.


In den 44 Spielen gab es überhaupt nur 2 Torlose Unentschieden. Beide im November 1995 an den Spieltagen 13 in Rostock und 15 in Köln.

AUCH KURIOS Am 30. Januar 1996 fand ein Testspiel beim FC Augsburg statt. Die Bayern gewannen mit 1:2, spielten aber ab der 70. Minute nur noch mit 10 Spielern, da kein Ersatzspieler mehr aufzutreiben war.

DIE TORSCHÜTZEN

Alle Torschützen, die in Kanarienvogel-Optik aufliefen.




144 Ansichten0 Kommentare