Suche
  • gm6238

1995-15


Trikot von Helmut Haller.


Getragen beim sogenannten "Kaiser-Spiel" am 10. September 1995, einem Gaudispiel

der Deutschen Jahrhundertelf gegen eine Weltauswahl anlässlich des 50. Geburtstages von Franz Beckenbauer.


Das Spiel fand im Münchner Olympiastadion statt und endete vor 15.000 Zuschauern mit 8:8


Beckenbauer, der zu dem Zeitpunkt Präsident des FC Bayern war konnte mit der

Verwendung von FC Bayern Trikots (ohne Wappen) nicht trefflichere Trikots für die

Deutsche Jahrhundertauswahl treffen. ;-)


Die Presse berichtete von dem Spiel wie folgt.


Nostalgie pur, technische Kabinettstückchen und tolle Tore zum Kaiser-Geburtstag.

Und Franz Beckenbauer machte sich mit einem Sonntagsschuß zum 8:4 (Endstand 8:8)

für die Weltauswahl selbst ein Geschenk und verließ wenige Minuten später den Platz,

nocht ohne sich über Lautsprecher bei Mitspielern und Publikum zu veranbschieden.


Die deutsche Jahrhundert-Auswahl startete mit sieben Weltmeistern von 1974, verstärkt durch "Senior" Seeler und die drei "Junioren" Augenthaler, Briegel und Kalle Rummenigge.

Bei der Weltauswahl zauberte der Brasilianer Zico, dass es eine Augenweide war.


Technische Tricks wie einen der berühmten Fallrückzieher von Klaus Fischer, Doppelpässe und sehenswerte Tore gab es als Schmankerl für die Fans und Geburtstagsgäste zuhauf.

Natürlich wollte der Jubilar seinen Treffer für die Deutsche Auswahl beisteuern. Aber Kevin Keegan, der gegen Ende der ersten Halbzeit den Torwart-Posten mit Jean-Marie Pfaff getauscht hatte, entschärfte einen 17-Meter-Schuß des Kaisers.


Zur zweiten Halbzeit hatte Beckenbauer das Trikot getauscht, spielte nun mit den internationalen Stars, von denen bis auf Pelé, Maradona und Cruyff alle Größen zum Geburtstag gekommen waren. Und dann traf er mit einem herrlichen Weitschuß.

In der 75. Minute verabschiedete sich Franz unter dem Jubel der Zuschauer.

Er ging als Charmeur mit Chic und Charisma.







34 Ansichten0 Kommentare