Suche
  • gm6238

1988-2


Trikot von Roland Grahammer. Getragen am 15.11.1988 beim Nachholspiel des 3. Spieltags

FC Bayern - VFB Stuttgart 3:3 Dieter Hoeneß, der ein Jahr davor seine sportliche Karriere beendete, war mittlerweile Leiter Sportmarketing bei Commodore und hatte sich für diesen Abend was ganz besonderes einfallen lassen.

Der Schriftzug "KISS ME AMIGA" war nur an diesem Abend auf den Trikots der Bayern zu sehen. Der Commodore Amiga (spanisch amiga ‚Freundin‘) war von Mitte der 1980er bis Anfang/Mitte der 1990er eine weit verbreitete Reihe von Computern. Insbesondere die Einsteigermodelle (A500 und A1200) waren als Heimcomputer beliebt. Man wollte mit dem Slogan speziell die jüngere Generation ansprechen. Ansprechend war die hochklassige Partie beider Mannschaften, die teilweise an englischen Fussball erinnerte. Permanent gab es Torszenen auf beiden Seiten, wobei auch die spielerischen Elemente und der Kampf nicht zu kurz kamen. Ein hochklassiges, dramatisches und von der ersten bis zur letzten Minute spannendes Spiel. Mit allem was den Fußball so interessant macht. Herrliche Tore, Kampf bis zum Umfallen, phänomenales Tempo während der gesamten 90 Minuten. Fußball wie er das Herz erfreut. Mit einem letztlich gerechtem Unentschieden, obgleich es nach dem Spielverlauf für den FC Bayern ein gewonnener Punkt war. Entscheidend für das rassige Spiel waren die frühen Führungstore für den VfB in beiden Halbzeiten. Die Münchner mussten daraufhin kommen. Und sie taten es.

Di 15.11.1988, 20:00 Bundesliga 3. Spieltag FC Bayern ‑ VfB Stuttgart 3:3 (1:1) 63000 ZS in München, Olympiastadion SR: Hans‑Joachim Osmers Bayern: Aumann, Augenthaler, Nachtweih (►67. Ekström), Flick, Reuter, Dorfner, Thon, Kögl (►70. Eck), Pflügler, Wohlfarth, Wegmann Gelb: Flick Tore: 0:1 Walter (7.), 1:1 Wohlfarth (38., Kögl), 1:2 Gaudino (55.), 1:3 Gaudino (74.), 2:3 Wegmann (82., Thon), 3:3 Ekström (83., Dorfner) Das Spiel hätte eigentlich als 3. Spieltag am 13.8.1988 stattfinden sollen, jedoch waren die Bayern an dem Wochenende zu Gast beim Makita-Cup in London, bei dem die weiteren Teilnehmer keine geringeren als Arsenal, Tottenham und der AC Mailand waren. Die Gage für jedes Team war mit 320.000 D-Mark dotiert.



61 Ansichten4 Kommentare